Mentaltraining was ist das?

Unter Mentaltraining verstehen wir das gedankliche Durchspielen von Handlungsabläufen anhand verschiedener Methoden, wodurch Unklarheiten aufgedeckt, Probleme gelöst, Potentiale geweckt und neue Wege zur Erreichung der eigenen Ziele gefunden werden.

Wer weiß, was er im entscheidenden Moment zu tun hat und dies auch im Unterbewusstsein verankert hat, der steigert seine Leistungsfähigkeit enorm und verringert negative Begleiterscheinungen wie Ängste, Stressreaktionen und Blockaden.

 

Mentales Training hilft uns persönliche Veränderungsprozesse einzuleiten und zu vollziehen, um besser, erfolgreicher, gesünder, aktiver, zufriedener und glücklicher zu leben.

 

Es hilft uns:

  • unsere Ziele richtig zu formulieren und im Anschluss zu erreichen
  • unsere Wahrnehmung zu schärfen und bewusster zu leben
  • unsere Stärken und unser noch verborgenes Potential zu aktivieren
  • die Kommunikation mit uns und anderen zu verbessern
  • viele Dinge besser zu verstehen oder in einem neuen Licht zu sehen und damit positiv zu denken
  •  im Alltag entspannen zu können, Stress abzubauen, Ängste zu lösen und Geschehenes neu zu bewerten.
  • uns darüber klar zu werden wie wir unsere Gewohnheiten und Einstellungen nach Wunsch ändern oder umprogrammieren können.

Anwendungsfelder:

 

Schule/Ausbildung/Beruf:

Lernschwierigkeiten, Umgang mit Stress, Steigerung der Motivation und Konzentrationsfähigkeit, Berufswahl, Neuorientierung, Überforderung, Umgang mit Konflikten (auch am Arbeitsplatz), Mobbing, Zeitmanagement

 

Soziales Umfeld:

zwischenmenschliche Probleme, Beziehungsprobleme, sich abschirmen

 

Persönlichkeitsentwicklung:

vom negativen Denken zum positiven, konstruktiven Denken, Selbstsicherheit, Selbstwert, Verantwortung für das eigene Leben übernehmen, Finden der eigenen Berufung

 

Gesundheit:

bei psychosomatischen Beschwerden, zur Gesundheitsvorsorge, Verletzungsverarbeitung, Reduktion von Schmerzen, Beschleunigung von Heilung